Frank Meier (li.), Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Kiel AG, und Götz Bormann, Vorstandsvorsitzender der Förde Sparkasse, bieten mit dem "KlliMax" die Möglichkeit, den Bau des Küstenkraftwerks zu unterstützen

13. Dezember 2016| Stadtwerke Kiel

Stadtwerke Kiel und Förde Sparkasse leisten Beitrag zum Klimaschutz in der Region Kiel

Die Stadtwerke Kiel bauen aktuell das hochmoderne, neue Küstenkraftwerk K.I.E.L. am Ostufer. Kiels intelligente Energie-Lösung (K.I.E.L.) sorgt durch 20 hocheffiziente Gasmotoren für eine massive CO2-Einsparung im Vergleich zu dem bisherigen Steinkohlekraftwerk. Mit der Sparanlage "KliMax" bietet die Förde Sparkasse den Kunden der Stadtwerke Kiel die Möglichkeit, den Bau dieses europaweit einzigartigen Kraftwerks zu unterstützen und sich damit Zinsen bis zu 2% zu sichern.

"Wir freuen uns, dass sich unsere Kunden mit "KliMax" an der Finanzierung unseres zukunftsweisenden Küstenkraftwerks beteiligen können. Und dies mit einer Verzinsung, die am Markt aktuell nur noch selten erreicht werden kann. So profitieren sowohl unsere Kunden als auch die Umwelt von unserem innovativen Kraftwerk", zeigt sich Frank Meier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Kiel AG, von der Sparanlage begeistert.

"Mit dieser Kooperation leisten wir gemeinsam einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und übernehmen damit Verantwortung für die Region. Eine stabile und zukunftsorientierte Energieversorgung ist außerdem ein wichtiger Faktor für die Attraktivität der Landeshauptstadt und ihrer Umgebung", so Götz Bormann, Vorstandsvorsitzender der Förde Sparkasse.

Zur Heizperiode 2018 soll das Küstenkraftwerk den Betrieb aufnehmen und wird das seit 1970 in Betrieb befindliche Kohlekraftwerk auf dem Kieler Ostufer ersetzen. Aufgrund des hohen Wirkungsgrades des neuen Kraftwerks sowie dem Wechsel von Kohle auf Erdgas wird das Küstenkraftwerk über 70 Prozent weniger CO2 ausstoßen als das Vorgängerkraftwerk. Damit trägt es in hohem Maße zu einer Verbesserung des Kieler Klimas bei. Außerdem reagiert es flexibel auf Schwankungen im Stromnetz, wenn beispielsweise kein Wind weht oder keine Sonne scheint. Das Gasmotorenheizkraftwerk ist innerhalb von fünf Minuten mit Volllast am Netz und sorgt für eine stabile Versorgung.

Kunden der Stadtwerke Kiel können mit einer Einlage mittelbar den Bau des Kraftwerks unterstützen und sich damit attraktive Zinsen sichern: Mit "KliMax". Dabei handelt es sich um eine Sparanlage der Förde Sparkasse, die eine Verzinsung bis zu 2% garantiert. Ab sofort können sich Kunden der Stadtwerke Kiel exklusiv ihre Anlage in Höhe von 3.000 Euro reservieren. Das Angebot ist zeitlich und hinsichtlich des Anlagevolumens begrenzt. Die Verzinsung beträgt 1,1% für drei Jahre, 1,5% für fünf Jahre und 2% für sieben Jahre.

Die Reservierung kann bis zum 13. Januar 2017 unter der Website www.klimax-kiel.de erfolgen. Bei Erfolg des Reservierungsantrags bietet die Förde Sparkasse den entsprechenden Produktabschluss für die jeweilige feste Laufzeit an.

Das gemeinsame Motto der beiden regionalen Partner lautet in diesem Zusammenhang "Maximale Zinsen für Kiels Klima".

zum Seitenanfang
Kontakt
Foto von Roland Kress

Roland Kress

Leiter Kommunikation und Marke

Tel:

+49 (0) 621 / 290 3413

Kontakt als VCF sichernsichern

Für die mit * gekennzeichneten Felder ist ein Eintrag erforderlich.