Bild_moma-Blatt

Das Leuchtturmprojekt Modellstadt Mannheim

Vierjähriges Vorhaben untersucht Energienetze der Zukunft

Der stark wachsende Anteil dezentraler Erzeugungsanlagen (Photovoltaik, Mikro-KWK) stellt die Stromnetze vor neue Herausforderungen. Dezentrale Anlagen brauchen ein gut funktionierendes Verteilungsnetz mit einem "Vermittler", der ihren Strom zu jedem Zeitpunkt einem Verbraucher zuführt, der gerade Strom benötigt.

Mit der "Modellstadt Mannheim" (kurz: moma) hat ein Projektkonsortium in den Jahren 2008 bis März 2013 Möglichkeiten untersucht, Erzeuger und Verbraucher von Energie mit Hilfe moderner Informations- und Kommunikationstechnologie näher zusammenzubringen. Stromverbraucher sollten abhängig von stundenweise variablen Strompreisen manuell oder automatisch in Niedrigpreis-Phasen eingeschaltet werden.

Der Energiebutler®

Ein kleines Gerät mit großer Wirkung: Der Energiebutler® steuerte im Forschungsprojekt moma den Stromverbrauch in insgesamt fast 1.000 Mannheimer Haushalten. Der "SmarTest Energiebutler", dritter und letzter Praxistest von moma, ist abgeschlossen, Ergebnisse wurden im Frühjahr 2013 vorgestellt. Diese Ergebnisse werden wir bei der Weiterentwicklung unserer Produkte und Services berücksichtigen.

energiebutler_207

Die grafische Umsetzung eines "Energiebutlers" stellte während der Praxistests die Funktion des Energiemanagementsystems mit einem Augenzwinkern dar.

Der Energiebutler® half dem Verbraucher dabei, den Stromverbrauch in Zeiträume zu verlegen, in denen viel Energie aus erneuerbaren Quellen ins Netz eingespeist wurde und somit viel Strom im Angebot war. Bei gleichzeitig niedrigem Gesamtstromverbrauch war der Strom besonders günstig. Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen werden genau in diesen Zeiträumen automatisiert gestartet.

Das Forschungsprojekt "Modellstadt Mannheim" wurde gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU).

zum Seitenanfang

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weitere Informationen zum Projekt "Modellstadt Mannheim" finden sie auf der Projekt-Homepage
www.modellstadt-mannheim.de

Video

Das Projekt im Film

Wie funktioniert moma? Was sind die Ziele? Antworten auf Fragen rund um das Projekt gibt der moma-Film.

Video

moma - Mitten im Projekt

In der Modellstadt Mannheim (moma) die Energieversorgung von morgen schon heute erleben!

moma - Die Ergebnisse

Das Projekt "Modellstadt Mannheim" ist erfolgreich zu Ende gegangen. Ergebnisse und Analysen zeigen, was das Projekt gebracht hat.

Video

Smart Grids - ein Film des VKU

Das klappt, weil intelligente Stromnetze Schwankungen bei der Erzeugung aus erneuerbaren Energien ausgleichen. Wie? Sie speichern Strom, überwachen den Stromfluss, vernetzen Verbrauchsgeräte mit Erzeugern. Kurzum: Der Strom denkt mit! Und das ist smart - also intelligent!“ In der englischen Version ist keine Anpassung nötig.